Aktuelle Nachrichten

Liebe Übungsleiter, Trainer, Betreuer, liebe Mitglieder, aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie hat der Vorstand des TSV Riemsloh heute entschieden, die für Mittwoch geplante Mitglieder-versammlung abzusagen bzw. zu verschieben auf einen späteren Zeitpunkt. Natürlich werden die geplanten Ehrungen ebenfalls nachgeholt. Bleibt gesund! Euer Vorstand

Einladung zur Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung)
am 24. November 2021 um 20.00 Uhr
im Veranstaltungsraum und Halle, Herforder Straße 2, 49328 Melle-Riemsloh

Ich heiße Lea Beckmann und bin von Beruf Ergotherapeutin.
Ich begleite schon seit ungefähr zehn Jahren den Rehasport für Kinder mit Jutta.
Ich habe an der Fortbildung teilgenommen und möchte nun mit einer neuen Gruppe starten.
Ich möchte gerne mit dieser neuen Gruppe ab dem 18.November 2021 beginnen, sofern die Corona-Pandemie es zulässt.
Das Turnen findet immer donnerstags statt, in der Zeit von 16 Uhr bis 17 Uhr in der alten Sporthalle am Combi.
Bei Interesse meldet euch bitte in der Geschäftsstelle unter der Nummer: 05226 17378 oder unter der Mailadresse reha.kinder@tsv-riemsloh.de.

Ich freue mich auf euch!
Lea Beckmann

Ab sofort gilt für den Landkreis Osnabrück wieder die 3G Regel für den Indoorsport.
Wer an den Sportangeboten teilnehmen möchte muss entweder geimpft oder genesen sein, oder einen tagesaktuellen negativen Test vorlegen.

Im vierten Saisonspiel hieß es Derbyzeit für die vierte Herren - es ging zum Auswärtsspiel nach Buer. Nach dem doch relativ erfolgreichen letzten Spiel (9:1 gegen Wissingen), reiste man mit einer fast unveränderten Truppe in den Nachbarort - es sollte nicht die einzige Parallele zum vorherigen Spiel bleiben.

Nachdem sich die Vierte Herren in den ersten beiden Saisonspielen ähnlich konstant wie der Bitcoin-Kurs gezeigt hatte, trat das Team nun, zum Heimspiel gegen Wissingen III, zum ersten Mal mit einer homogenen Truppe an. Der Gast versuchte, uns mit unseren eigenen Waffen zu schlagen und schickte eine sehr junge Truppe unter der Führung des "Jugendlichen der Herzen", Lutz Kameier, ins Rennen. Wissingen musste jedoch schnell einsehen, dass es mehr als nur Jugend brauchte, um die 4. in die Bedrouille zu bringen.