Diese Seite drucken

E1 der JSG Riemsloh Neuenkirchen holt den Hallen-Vize-Kreismeister-Titel 2017/2018

Am 11.3 kam es in der Sporthalle des SuS Buer zum großen Showdown
der 8 besten Hallenmannschaften der E Jugend (U11).
Die JSG Riemsloh/Neuenkirchen von Trainer Stefan Radke und Betreuer "Alex Oelker" war einziger Teilnehmer aus dem südlichen Landkreis und der Stadt Melle.


Die Vize-Kreismeister 2017 2018
Die Vize-Kreismeister 2017 2018
In der Gruppenphase traf die Mannschaft, die krankheitsbedingt nur mit einem Auswechselspieler antreten konnte, auf folgende Teams.
TuS Eintracht Rulle 2-0
TuS Engter 3-0
JSG Herringhausen/ Bohmte3-0
Zäher Auftakt gegen TuS Eintracht Rulle
Zäher Auftakt gegen TuS Eintracht Rulle

Nachdem sich das Team im ersten Spiel gegen Rulle noch schwer tat ins Spiel zu finden, und der späte Führungstreffer für unsere JSG eher schmeichelhaft war, schien ab diesem Zeitpunkt der Knoten geplatzt.
Ein weiterer später Treffer machte den wichtigen ersten Sieg im ersten Spiel zum Endstand von 2-0 perfekt.
Gegen TuS Engter ließen die Jungs ihr ganz spielerisches Können aufblitzen und besiegten das "Nordkreis-Team" souverän mit 3-0.
Im 3. Vorrundenspiel gegen die JSG Herringhausen/Bohmte ging es dann nur noch um Platz 1 oder 2 in der Vorrunden-Gruppe.
Unterstützung und Begeisterung der Eltern
Unterstützung und Begeisterung der Eltern
Die Qualifikation für das Halbfinale stand zu diesem Zeitpunkt bereits fest. Das Spiel konnte unsere JSG wiederum sehr überzeugend mit 3-0 gewinnen und qualifizierte sich als Gruppensieger für das Halbfinale gegen FCR Bramsche.
In Erwartung  auf das Halbfinale
In Erwartung auf das Halbfinale

Die Blau-Gelben aus Bramsche erwiesen sich als sehr unangenehmer Gegner und gingen durch einen individuellen Fehler unser Jungs absolut unverdient in Führung.
Bis dahin hatten unsere Jungs das Spiel total dominiert. Durch das Gegentor war der Spielverlauf komplett auf den Kopf gestellt.
Aber die E1 zeigte Moral, kämpfte mit allen Mitteln und konnte kurz vor Schluss zum hoch verdienten Ausgleich einschießen... Gott sei Dank..
Vorm 9-Meter-Schießen gegen FCR Bramsche im Halbfinale
Vorm 9-Meter-Schießen gegen FCR Bramsche im Halbfinale

Jetzt musste im 9-Meter-Schiessen Nervenstärke bewiesen werden.
Keno legte als erster Schütze direkt mit einem Treffer vor... die Freude und Erleichterung war sehr groß.
Alle anderen Schützen scheiterten anschließend an ihrem Nervenkostüm oder am gegnerischen Torwart, so dass nach jeweils 3 Schützen immer noch das 1-0 zu Buche stand.
Nach dem letzten Fehlschuss des Gegners kannte der Jubel über das erreichte Finale keine Grenzen.
Wie zu erwarten, war einer der Top-Favoriten SV Bad Laer, der erwartet schwere Gegner.
Bad Laer hatte im zweiten Halbfinale einen weiteren Titelfavoriten, TuS Eintracht Neuenkirchen souverän mit 3-0 besiegt.
Im Finale ging es in den ersten Minuten sehr spannend und ausgeglichen zu. Nach einem glücklichen Gegentor des Gegners nach 5 min Spielzeit und dem sofortigen 0-2 einen kurzen Moment später brach dann die Moral unserer Jungs und bei längerer Dauer des Spiels zeigte sich dann auch die Erschöpfung der Mannschaft, die den ganzen Tag nur mit einem Auswechselspieler bis an ihr Limit gekämpft hatten.
Am Ende fielen einige unnötige Tore, denen die Jungs nichts mehr entgegenzusetzen hatten.
Am Ende de Spiels hieß das Ergebnis 5-0 für SV Bad Laer.
Siegerehrung mit dem Kreismeister von SV Bad Laer
Siegerehrung mit dem Kreismeister von SV Bad Laer

Natürlich gab es einige Tränen der Enttäuschung über das verlorene Finale, nach der Siegerehrung durch Staffeleiter Friedhelm Guss und der Übergabe des Vize-Kreismeister-Pokals und der Medaillen waren die Jungs und das Trainer-Team aber sehr stolz auf ihre Mannschaft. Die Tränen der Enttäuschung wichen sehr schnell dem Stolz über das tolle Resultat.
Der 2. Platz bei über 100 teilnehmenden Mannschaften ist ein so überragendes Ergebnis auf das die Eltern, das Team und die Vereine sehr stolz sein können.
Herzlichen Glückwunsch !!!!


erstellt am 13.03.2018